06
Veröffentlicht am 12. April 2016 · In Allgemein, Veranstaltungen

Volles Haus zum 25. „Plattdeutschen Morgen“

Das Haus Hakenfort war wieder gut mit Zuhörern gefüllt, als Herrmann Hintemann und Heinrich Gehling die Veranstaltung zum 25. „Plattdeutschen Morgen“ eröffneten. – Seit August 2013 werden bekanntlich an jedem 2. Dienstag im Monat -mit Ausnahme der Sommer-Monate-im Haus Hakenfort plattdeutsche Geschichten, Gedichte, Lieder und Witze angeboten.
Nach dem aktuellen Gedicht zum „Hähnchen-Schreddern“ wurde gekonnt zum Sprachgebrauch im Himmel übergeleitet.- Der April mit seinen launischen Witterungsabläufen waren Thema wie auch das launische Verhalten von einigen Nachbarn und anderen Mitmenschen, besonders aber von „Öhms und Tanten“ in den bäuerlichen Großfamilien. Zum Schluss wurde bildhaft geschildert, wie eine Familie ohne Einhaltung jeglicher Sauberkeits- und Hygiene-Vorstellungen eine Masern-Epidemie unbeschadet übersteht.
05 04
03 06 DSC07788